Am vergangenen Samstag waren unsere Stadträte Jutta Clement-Schmid und Dennis Birnstock bei der 2. Filderstädter Integrationskonferenz im Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium. Nach der Vorstellung der Ergebnisse der 1. Integrationskonferenz, konnten die Teilnehmer die verschiedenen Handlungsfelder und Einzelmaßnahmen mit Punkten priorisieren. Diese Priorisierungen fließen nun in den weiteren Erstellungsprozess des Integrationskonzeptes ein. Dabei ist uns wichtig, dass die Bürger weiterhin beteiligt und informiert werden, was aus ihrem Input geworden ist. Da sehen wir das Projekt aber auf einem guten Weg. Am Nachmittag wurden dann noch die Themen Vernetzung und Kommunikation sowie Integrationsverständinis in Gruppen bearbeitet. Dabei fiel auf, dass gerade die Gewinnung der verschiedensten Gesellschaftsgruppen für Vereine, Projekte und auch Parteien nicht immer einfach ist und es hier einer Verbesserung der Kommunikation bedarf. Insebesondere das Zuhören ist dabei wichtig, damit die Kommunikation nicht an den Menschen vorbei geht.