Letzte Woche Montag trafen sich unsere Fraktionsmitglieder Jutta Clement-Schmid und Dennis Birnstock zum Austausch mit Birgit Förderreuther und Eberhard Mayer, Mitglieder der Biotopkartierer Filderstadt, im Rathaus Sielmingen. Thematisiert wurde die nach wie vor nicht einfache Situation am und vor allem im Bärensee. Denn schon länger besteht in dem See eine Sauerstoffknappheit, die für die dortige Tierwelt zum Problem werden kann. Einige Wochen zuvor hatte sich unsere Fraktion bereits mit dem dortigen Anglerverein getroffen. Nun tauschten wir uns mit den Biotopkartierern aus, um auch deren Sichtweise auf den See zu erfahren. Deutlich wurde, dass es eine Vielzahl an Lebewesen am und im See gibt, die voneinander abhängen. Dass schon wenig unter der Wasseroberfläche kein Leben mehr stattfinden könne, sehen die Biotoper anders: Schließlich schwimmen zur Zeit unter anderem große Karpfen im See. Auch das Ausbaggern des Sees würde aus ihrer Sicht zur Zeit nichts verbessern, da im Schlamm noch lebende Organismen gefunden wurden. Die Gelbe Teichrose in Grenzen zu halten sei vergebliche Liebesmühe. Außerdem liefere diese auch einen Anteil Sauerstoff ins Wasser, eine Beschattungsfunktion, Versteckmöglichkeiten für Kleinlebewesen und vieles mehr und sei somit ein wichtiger Bestandteil des Bärensees.

Dass es verschiedene Ansätze gibt, wie für genügend Sauerstoff gesorgt werden könnte und man sich hier nicht immer einig ist, wird schon deutlich, da das Problem schon seit mehreren Jahren diskutiert wird. Erfreulich ist für uns als FDP-Fraktion, dass das Ziel bei allen dasselbe ist: Wir wollen einen lebendigen See, der Biotop für viele Tiere und Pflanzen ist und auch der Bevölkerung einen Mehrwert bietet. Eine Überlegung aus unserem Gespräch, die auch unter den meisten Beteiligten unstrittig sein dürfte, nämlich die Zulaufsituation zum Bärensee weiter zu verbessern, greifen wir gerne auf. Hier werden wir bei der Verwaltung nachhaken, ob es bereits Vorhaben gibt oder wie diese Überlegung umgesetzt werden könnte. Wir bedanken uns für den guten Austausch und hoffen, dass wir gemeinsam zu einer guten und tragfähigen Lösung für unseren Filderstädter Bärensee kommen.

 

Verfasser: Dennis Birnstock