Informationen

Die Freien Demokraten sind zurück.

Bereits 1807 wurden im damaligen Preußen erste Reformen im Sinne des Freiheitsgedankens, wie die Abschaffung der Leibeigenschaft oder die Gewerbefreiheit, umgesetzt.

40 Jahre später, 1847 beschlossen Liberale ein Programm für eine bessere Volksvertretung und zur Einigung Deutschlands. Nach der Revolution 1848 stellten diese sogar die absolute Mehrheit in der ersten Deutschen Nationalversammlung.

Genau 100 Jahre später wurde in Westdeutschland am 12. Dezember 1948 die Freie Demokratische Partei (FDP) gegründet, deren Vorsitzender und zukünftiger erster Bundespräsident Theodor Heuss war.

Nach dem Ausscheiden 2013 aus dem Bundestag, begann eine einjährige, intensive Arbeit an einem neuen Leitbild. Dabei stellten sich die Freien Demokraten sowohl personell als auch strukturell neu auf. Allerdings wurden die Grundwerte der FDP als weiterhin positiv und notwendig erachtet, weshalb diese auch die Kernpunkte des neuen Leitbildes darstellen.

Heute haben die Freien Demokraten bundesweit etwa 56.000 Mitglieder und ein neu ausgearbeitetes Leitbild, das sich vereinfacht in untenstehender Grafik darstellt.

Ausgemachtes Ziel ist der Wiedereinzug in den Deutschen Bundestag 2017.

FDP Logo