Selby in Yorkshire, Nordengland, ist eine der 5 Partnerstädte Filderstadts. In Begleitung von Bürgermeister Koch und dem Vorsitzenden der Deutsch-Britischen Gesellschaft Robert Hertler wurden über 20 Bürgerinnen und Bürger Filderstadts herzlich in die englischen Familien aufgenommen.

Auf dem Programm stand ein Besuch des Museums in Lotherton – ein ehemaliger Landsitz der Gascoigne, ein Besuch der malerischen Stadt York, die wiederum eine Partnerschaft mit der deutschen Stadt Münster hat, und ein Ausflug nach Beamish mit Freilichtmuseum, wo wir die Lebensbedingungen im Kohlebergbau, in Landwirtschaft und Siedlung seit 1825 im Original miterleben durften.

Neben dem offiziellen Programm wurden wir zum Barbecue mit Freunden, Geburtstagsfeiern, individuellen Unternehmungen wie Jazz-Abend im Pub, Besuch uriger Restaurants oder Pferderennen eingeladen. So ergaben sich viele Möglichkeiten für den Austausch politischer und kultureller Themen.

Den Abschluss bildete ein gemeinsamer deutsch-britischer Abend mit Buffet und ausgelassenem irish/englischen „Square Dance“ untermalt von der Ceilidh Band. Der Bürgermeister von Selby tanzte  mit und suchte das Gespräch mit jedem einzelnen deutschen Gast.

Insgesamt ein wunderbarer Aufenthalt, der ungeachtet jeder Art von Brexit or NoBrexit  die europäische Verbundenheit fördert und aufrecht erhält. Wir freuen uns schon auf den Besuch unserer Gastgeber.

Text und Foto: Jutta Clement-Schmid